Header Mobimo Header Mobimo Header Mobimo
«Nachhaltigkeit wird bei
    uns gross geschrieben.»

Archiv 2008

17.12.2008 Manuel Itten neuer CFO der Mobimo Holding AG

Luzern, 17. Dezember 2008 – Der Verwaltungsrat der Mobimo Holding AG hat Manuel Itten zum neuen CFO und Mitglied der Geschäftsleitung ernannt und eine leichte Anpassung der Unternehmensstrategie angekündigt.

Der Verwaltungsrat hat Herrn Manuel Itten, Jahrgang 1965, zum neuen CFO und Mitglied der Geschäftsleitung der Mobimo Holding AG ernannt. Herr Itten ist seit 2004 im Unternehmen tätig, hat den Bereich Controlling aufgebaut und bis heute geleitet. Der Betriebsökonom FH verfügt über mehrjährige Erfahrung im Immobilienbereich. Seine neue Aufgabe als CFO wird er per 1. März 2009 antreten.

 

Zudem hat der Verwaltungsrat beschlossen, die Unternehmensstrategie per 1. Januar 2009 leicht anzupassen. Der Anteil der Entwicklungsobjekte am Gesamtportfolio soll mittelfristig auf 25 % reduziert werden. Neben der Entwicklung, dem Bau und Verkauf von Wohneigentum fokussiert Mobimo vermehrt auf die Entwicklung und den Bau von Anlageobjekten für Dritte und für das eigene Liegenschaftenportfolio.

Das Gesamtportfolio wird weiterhin schrittweise ausgebaut. Mobimo investiert in zukunftsträchtige Standorte und gute Lagen in der Schweiz, primär in den Wirtschaftsräumen Zürich, Luzern/Zug, Basel, St. Gallen und in Lausanne/Genf.

Der Wohnanteil bei den Anlageobjekten soll sukzessive auf einen Drittel erhöht werden. Somit besteht der Nutzungsmix inskünftig zu je einem Drittel aus Büronutzung und Wohnen sowie zu rund einem Drittel aus Gewerbe, Detailhandel und Spezialnutzungen.



17.11.2008 Erweiterung der Geschäftsleitung der Mobimo Holding AG

Luzern, 17. November 2008

Der Verwaltungsrat der Mobimo Holding AG hat an seiner Sitzung vom 14. November 2008 die Herren Peter Grossenbacher, Leiter Portfolio Management, und Andreas Hämmerli, Leiter Promotion, zu Mitgliedern der Geschäftsleitung der Mobimo Holding AG ernannt.

Herr Georges Theiler, bisher Mitglied des Verwaltungsrates, wurde zum Vize-Präsidenten des Verwaltungsrates gewählt.

29.11.2008 Mobimo wird mit IPD EuroProperty Award ausgezeichnet

Luzern, 29. September 2008 - IPD und EuroProperty haben Mobimo in der Kategorie "Balanced Fund – höchster Total Return, annualisiert auf 3 Jahre bis Dezember 2007, Schweiz" mit dem IPD EuroProperty Award ausgezeichnet.

Mit den IPD EuroProperty Awards werden Investment-Leistungen im Immobiliensektor von Pensionsfonds und Lebensversicherungen, gepoolten Fonds sowie von Immobilienanlagegesellschaften in Europa ausgezeichnet. Die Benchmarks, an denen die jeweiligen Leistungen gemessen wurden, sind den Datenbanken der IPD Investment Property Databank der einzelnen Länder entnommen. Am Wettbewerb nahmen in diesem Jahr mit Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien, Irland, Niederlande, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweiz und Grossbritanien insgesamt 11 Länder teil.

In der Schweiz beträgt der Markt der institutionellen Immobilieninvestoren ca. CHF 110 Mrd. Davon werden rund CHF 50 Mrd. von IPD in Datenbanken und Benchmarkanalysen abgedeckt. Dies umfasst total 3'466 Objekte von 27 Investoren.

8. April 2009 Ordentliche Generalversammlung im KKL Kultur- und Kongresszentrum, Luzern

12.09.2008 Neukonstituierung des Verwaltungsrates der Mobimo Holding AG

Luzern,12. September 2008   Urs Ledermann, neuer Präsident des Verwaltungsrates

Der Verwaltungsrat der Mobimo Holding AG hat Urs Ledermann als neuen Präsidenten gewählt. Urs Ledermann übernimmt das Amt per 1. Oktober 2008 von Karl Reichmuth, welcher seit der Generalversammlung vom 8. Mai 2008 als Interims-Präsident den Vorsitz im Verwaltungsrat ausgeübt hat. 

Urs Ledermann ist seit 2003 Mitglied des Verwaltungsrates. Er kennt sowohl die Gesellschaft wie auch das gesamte Immobiliengeschäft ausgezeichnet.

Schaffung neuer Verwaltungsrats-Ausschüsse

Ferner hat der Verwaltungsrat neu einen Immobilien-Ausschuss und einen Audit & Risk Ausschuss geschaffen. Diese Ausschüsse werden sich wie folgt zusammensetzen:

Immobilien-Ausschuss:
Paul Schnetzer (Vorsitzender ab 1.10.2008), Georges Theiler und Urs Ledermann

Audit & Risk-Ausschuss:
Peter Schaub (Vorsitzender), Brian Fischer und Wilhelm Hansen.

Karl Reichmuth wird auf die Generalversammlung 2009 altershalber als Verwaltungsrat ausscheiden. Der Verwaltungsrat ist überzeugt, damit die organisatorischen Voraussetzungen geschaffen zu haben, um die Gesellschaft auch in Zukunft erfolgreich führen zu können



21.08.2008 Mobimo bleibt erfolgreich

Erstes Halbjahr 2008


Luzern, 21. August 2008 – Mobimo agiert erfolgreich in ihren Märkten und realisiert im 1. Halbjahr 2008   einen um 39 % gesteigerten Gewinn, einen um 11 % gestiegenen Erfolg aus Mieterträgen von Anlageliegenschaften, einen mehr als verdoppelten Erfolg aus Promotion/Verkauf.

Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte um 39 % auf CHF 41 Mio. gesteigert werden. Der Gewinn vor Steuern wurde um 40 % auf 33 Mio. und nach Steuern um 39 % auf CHF 26 Mio. erhöht. Der operative Gewinn nach Steuern exkl. Neubewertung hat um 37 % zugelegt und beträgt CHF 20 Mio. Der im Gewinn enthaltene Erfolg aus Marktwertanpassungen der Liegenschaften von CHF 9 Mio. ist mit CHF 1 Mio. auf Einwertungsgewinne bei neu erworbenen Liegenschaften zurückzuführen. Das gesamte Immobilienportfolio zeigt in der Berichtsperiode einen wertgewichteten Zuwachs von CHF 81 Mio. oder 6 % auf CHF 1 430 Mio.

Die Restlaufzeit der Finanzverbindlichkeiten beträgt 7,1 Jahre. Die durchschnittlichen Zinskosten beliefen sich in der Berichtsperiode im Vergleich zum Geschäftsjahr 2007 unverändert auf 3,6 %. Der Eigenfinanzierungsgrad beziffert sich am Ende der Berichtsperiode auf hohe 56 %.

Die Eigenkapitalrendite beträgt 6,6 % bzw. 5,0 % vor Neubewertungseffekt. Der innere Wert der Aktie wird am Ende der Berichtsperiode, vor der Ausschüttung von CHF 9 pro Aktie durch Nennwertreduktion, mit CHF 185.02 gegenüber CHF 178.95 per 31. Dezember 2007 ausgewiesen.

Ergänzung des Portfolios mit Anlageliegenschaften

Seit dem 1. Januar 2008 führen wir das bisher extern vergebene kaufmännische Gebäudemanagement intern. Durch diese organisatorische Massnahme streben wir eine deutliche Optimierung im Bewirtschaftungsprozess an.

Der Erfolg aus Vermietung (Mieterträge abzüglich Eigentümerlasten) konnte um 11 % auf CHF 28 Mio. gesteigert werden, wobei der Mietertrag um 6 % auf CHF 32 Mio. zunahm. Der direkte Aufwand für vermietete Liegenschaften beträgt 13 % des Ertrages aus Vermietung von Anlageliegenschaften gegenüber 17 % in der Vorperiode. Dieser markante Rückgang ist begründet mit dem Wegfall der externen Bewirtschaftungskosten. Dem gegenüber steht ein höherer Personal- bzw. Betriebskostenaufwand aus dem Insourcing des kaufmännischen Gebäudemanagements. Mittelfristig erwarten wir jedoch einen Rückgang bei den Verwaltungskosten für das Portfolio.

Die stichtagbezogene Leerstandsquote bei den Anlageobjekten beträgt 6,6 % im Vergleich zu 6,4 % per 31. Dezember 2007. Die Anlageliegenschaften bestehen aus 88 % Geschäfts- und 12 % Wohnliegenschaften. In der Berichtsperiode konnte die Wohnliegenschaft Zürich, Katzenbachstrasse 239 zu einem Kaufpreis von CHF 4 Mio. erworben werden. Ferner fand im April 2008 die Eigentumsübertragung des Baulands für die Erstellung des Mobimo Towers für rund CHF 37 Mio. statt. In der Berichtsperiode wurden keine Devestitionen getätigt.

Fortschritte bei der Realisierung von Wohneigentum

Der Erfolg aus Verkauf Promotion liegt mit CHF 11 Mio. wie erwartet deutlich über dem Ergebnis des Vorjahres von CHF 4 Mio. Zahlreiche Bauprojekte sind nun in der Realisierungsphase und der Abverkauf von Wohneigentum entwickelt sich gut.

Ausblick

Durch Zukäufe konnten im Juli zwei qualitativ gute Geschäftsliegenschaften zu einem Kaufpreis von insgesamt CHF 18 Mio. in den Anlagebestand aufgenommen werden.

Der Wohneigentumsmarkt Schweiz ist weiterhin attraktiv und liquid. Die Preise bei den Eigentumswohnungen und den Einfamilienhäusern tendieren an durchschnittlichen Lagen allerdings seitwärts. Bedingt durch die hohe Produktionsmenge an Wohnraum in der Schweiz, zeichnen sich aber an weniger attraktiven Standorten erste Absorptionsschwierigkeiten ab. Deswegen konzentriert sich Mobimo nach wie vor auf gute Lagen, primär im engeren Wirtschaftsraum Zürich, um hohe Risiken zu vermeiden. Trotz der weiterhin guten Nachfrage und der verstärkten Vermarktungsanstrengungen stellen wir einen erhöhten Zeitbedarf für die Absorption im Verkauf von Stockwerkeigentum fest.

Rochaden im Management

Per 1. Oktober 2008 wechselt der bisherige CEO Paul Schnetzer in den Verwaltungsrat. Auf diesen Zeitpunkt tritt sein Nachfolger Dr. Christoph Caviezel in unser Unternehmen ein und übernimmt gleichzeitig die operative Führung der Gesellschaft. Für die Leitung des Promotionsgeschäftes ist ab 1. Oktober 2008 Andreas Hämmerli verantwortlich. Der bisherige Abteilungsleiter der Promotion, Peter Grossenbacher, hat im Juni 2008 anstelle von Dr. Matthias Streiff die Führung des Bereiches Portfolio Managements übernommen. Andreas Hämmerli und Peter Grossenbacher sind beide neu Mitglieder der Geschäftsleitung der Mobimo Verwaltungs AG.

 

13.05.2008 Offenlegung von Beteiligungen

Luzern, 13. Mai 2008

Gestützt auf Art. 20 des Börsengesetzes erhielt Mobimo Holding AG nachstehende Meldung:

I. Aktionär

  • Aktionärsgruppe:
    • Dr. Alfred Meili, Zollikon
    • Irma Meili, Zollikon
    • Raffael Meili, Zollikon
    • Yves Meili, Zollikon
    • Rosemarie Bucher, Luzern
  • Meldepflicht auslösender Sachverhalt: Unterschreiten von 3% Stimmrechtsanteil der Aktien gemäss Art. 14 lit. d BEHV-EBK
  • Kontaktperson: Dr. Alfred Meili

 II. Offenlegung der Erwerbsposition

  • Gesamtbeteiligung: 4,13%
  • Zusammensetzung der Beteiligung:
    • 125’376 Namenaktien Mobimo Holding AG (entsprechend 2,89% der Stimmrechte)
    • 54’196 Rechte zum Kauf einer Namenaktie Mobimo Holding AG zum Nennwert, Sperrfristen zwischen 2004 und 2013, Ausübungsfristen zwischen 2011 und 2018, amerikanisch (weitere Details im Geschäftsbericht 2007 der Mobimo Holding AG, Anmerkung 36; entsprechend 1,25% der Stimmrechte)
08.05.2008 Mutationen im Verwaltungsrat der Mobimo

Luzern, 8. Mai 2008 – Vier neue Mitglieder wurden in den Verwaltungsrat der Mobimo Holding AG gewählt. Karl Reichmuth übernimmt als VR-Vizepräsident statutengemäss die Aufgabe der Konstituierung des erneuerten Verwaltungsrates.

An der heutigen Generalversammlung der Mobimo Holding AG, Luzern, wurden sämtliche Anträge des Verwaltungsrates genehmigt. Die Aktionäre erhalten wie schon im Vorjahr eine Kapitalrückzahlung von CHF 9.--, bei einem Kurswert von CHF 194.-- pro Aktie.

Folgende vier Verwaltungsräte wurden neu gewählt:

Wilhelm Hansen, lic. rer.pol., geb. 1953, in Basel, Wirtschaftsberater, u.a. Präsident des Bankrats der Basellandschaftlichen Kantonalbank

Peter Schaub, lic. iur., geb. 1960, Rechtsanwalt und Steuerberater in Zürich, u.a. Verwaltungsrat der CPH Chemie + Papier Holding AG, Perlen

Brian Fischer, geb. 1971, Fürsprecher des Kantons Bern, eidg. dipl. Steuerexperte und Finanzspezialist, stv. Direktor der Bank Vontobel AG

Paul Schnetzer, geb. 1941, seit 2004 CEO der Mobimo Holding AG. Der Eintritt in den Verwaltungsrat erfolgt auf den Zeitpunkt seiner Ablösung als CEO.         

Karl Reichmuth übernimmt als VR-Vizepräsident statutengemäss die Aufgabe der Konstituierung des erneuerten Verwaltungsrates. Karl Reichmuth ist Gründer, Präsident des Verwaltungsrates und unbeschränkt haftender Gesellschafter der Privatbankiers Reichmuth & Co. in Luzern.

 

Mit seinem Rücktritt als Präsident des Verwaltungsrates wurde Dr. Alfred Meili, als Verdienst seiner 10-jährigen erfolgreichen Aufbauarbeit zum Ehrenpräsidenten der Gesellschaft ernannt. Er bleibt auch als Aktionär und beratend mit Mobimo weiterhin verbunden.

Turnusgemäss ist auch der Finanz- und Steuerexperte  Dr. Kurt Bättig aus dem Verwaltungsrat ausgeschieden.

03.04.2008 Luxus-Hotel und exklusive Eigentumswohnungen im Mobimo Tower in Zürich West

Zürich, 3. April 2008 – Marazzi gibt mit der Realisierung des Mobimo Towers den Startschuss für das Projekt „citywest“ auf dem Coop-Areal an bester Lage in Zürich. Die börsenkotierte Immobiliengesellschaft Mobimo investiert als Bauherrin insgesamt CHF 200 Mio. in den 80 Meter hohen „Mobimo Tower“. Hauptmieterin ist SV Schweiz als Betreiberin des exklusiven Lifestyle-Designhotels „Renaissance Zürich City West“. In den obersten 9 Geschossen sind  33 Eigentumswohnungen im Hochpreissegment  geplant.

 

Das Projekt Mobimo Tower ist mit 80 Metern Höhe, insgesamt 24 Stockwerken und einer modernen Architektur ein weiterer Schritt in der städtebaulichen Entwicklung im Westen der Stadt Zürich. Mit dem Investment in das Projekt kann Mobimo mit dem Hotel sowohl eine wertvolle Ergänzung des Anlageportfolios durch langfristig gesicherte Erträge verwirklichen und gleichzeitig das strategische Promotionsgeschäft umsetzen mit dem Bau von einzigartigen Eigentumswohnungen bezogen auf den Tower, den Standort, den Standard und das Service-Angebot des Hotels. Absolutes Highlight ist das Penthouse im obersten Stockwerk mit einer aussergewöhnlichen Wohnfläche von ca. 1‘000 m2 und einer sensationellen 360°-Panoramaaussicht.

Hauptmieterin ist SV Schweiz, die als Franchisenehmerin für Marriott International das Lifestyle-Designhotel Renaissance Zürich City West betreiben wird. In den 300 Zimmern auf 11 Etagen, darunter verschiedenen Suiten und eine Presidential Suite, hat der zukünftige Gast eine einzigartige Sicht über die Stadt. Für kulinarische Reisen sorgen das exklusive Restaurant sowie die stimmungsvolle Bar im Erdgeschoss. Konferenz- und Tagungsräume stehen auf einer Fläche von über 1'000 m2 zur Verfügung.

Das Projekt entwickelt und realisiert die Marazzi Generalunternehmung AG, die beispielsweise bereits mit dem Bau des Stade de Suisse oder des St. Jakob Parks ihre Kompetenzen bewiesen hat und auf komplexe Grossprojekte spezialisiert ist. Der Baubeginn des Mobimo Towers ist ein wichtiger Meilenstein bei der Realisierung von Citywest. Das grösste der insgesamt sechs Gebäude, die zusammen ein Investitionsvolumen von CHF 600 Mio. haben, symbolisiert den Startschuss und soll bald durch Büro- und Wohngebäude ergänzt werden. Hiermit entsteht mitten in der Stadt Zürich ein neues Wohn- und Geschäftsviertel.

Nach dem Verkauf des Grundstücks der Coop an die Mobimo in diesem Frühjahr, entsteht in der ersten Bauetappe der Mobimo Tower. Die Architektur dieses Gebäudes - eines der höchsten von Zürich – stammt vom bekannten Architekturbüro Diener & Diener. Erstellt wird der Tower nach den neuesten Energiestandards.

Der Baubeginn des „Mobimo Tower“ ist auf Herbst 2008 geplant. Die ersten Hotelgäste sowie die zukünftigen Bewohner können Anfang 2011 begrüsst werden.

03.04.2008 SV Schweiz eröffnet erstes Superior Lifestyle-Designhotel: Renaissance Zürich City West

SV Schweiz wird das Superior Lifestyle-Designhotel Renaissance Zürich City West im Mobimo Tower auf dem ehemaligen Coop-Areal in Zürich betreiben. Geplanter Baubeginn: September 2008. Das exklusive Haus soll im Januar 2011 eröffnet werden.

Dübendorf, 3. April 2008 – Bis 2011 entsteht in Zürich West der Mobimo Tower mit einem neuen Superior Lifestyle-Designhotel: Renaissance Zürich City West. SV Schweiz hat zusammen mit der Hotelgruppe Marriott International, zu der die Renaissance Hotels & Resorts gehören, einen Franchisevertrag für den Betrieb dieses aussergewöhnlichen Hotels unterzeichnet und schafft so rund 165 neue Arbeitsplätze.

«Die in den letzten Jahren fokussierte Zusammenarbeit mit Marriott International trägt nun Früchte», betont Philippe Echenard, CEO von SV Schweiz. «Nach den Courtyard by Marriott Hotels in Zürich und Basel bildet Renaissance Zürich City West das dritte Hotel, das SV Schweiz für Marriott International führen wird.»

Mit diesem Neuprojekt positioniert sich Renaissance Hotels & Resorts in der Topliga der Schweizer Hotellerie. Renaissance Hotels & Resorts sprechen anspruchsvolle Reisende an, die exklusive und individuelle Boutique-Hotels schätzen, ohne dabei auf die Annehmlichkeiten einer etablierten Hotelkette verzichten zu müssen. Jedes Hotel ist einzigartig und unverwechselbar im Stil, um so für den Gast die Umgebung und die Kultur des Standortes zu reflektieren. Kennzeichnend sind aufmerksame und respektvolle Mitarbeiter, ein ausdrucksstarkes Design, einladende Restaurants und eine persönliche Note. Das Renaissance Zürich City West wird eines der ersten Häuser in Kontinental-Europa sein, welches das neue Design- und Lifestyle-Konzept der Marke sicht- und erlebbar macht.

Die Renaissance Hotels & Resorts gehören zu Marriott International Inc. mit Sitz in Bethesda (USA). Marriott International ist eine führende Hotelkette mit mehr als 3000 Häusern in 69 Ländern weltweit. Im Jahr 2007 erwirtschaftete Marriott International 13 Milliarden US-Dollar durch den laufenden Geschäftsbetrieb. Das Unternehmen beschäftigt rund 151’000 Angestellte.

Architektur und Design stehen im Vordergrund

Das Design des Renaissance Zürich City West passt zur innovativen Architektur der pulsierenden Kulturmeile im Zürcher Stadtkreis 5. Verantwortliche Architekten für den Mobimo Tower sind Diener & Diener Architekten aus Basel. Roger Diener realisierte unter anderem den Neubau der Schweizer Botschaft in Berlin, das Haus für Sportler im Olympischen Dorf in Turin und den Neubau Forum 3 im Novartis Campus in Basel. Seit 1999 amtet Diener als Professor für Architektur und Entwurf am ETH Studio Basel.

Das Design des neuen Renaissance-Hotels zeichnet sich aus durch einen urbanen, zeitgenössischen Chic und eine moderne Lifestyle-Designsprache. Die Details stehen noch nicht fest. SV Schweiz steht in Verhandlungen mit erfahrenen Innenarchitekten. Auf wen die Wahl fallen wird, kommuniziert SV Schweiz zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Design-Zimmer mit Aussicht auf 14 Etagen

Grosszügigkeit in Verbindung mit höchsten Designansprüchen wird im neuen Hotel Renaissance Zürich City West gross geschrieben. Bereits im Eingangsbereich wird der Gast in einer Lobby von über 300 m2 empfangen. Die total 300 Zimmer, darunter mehrere Suiten und die Presidential Suite, verteilen sich auf 11 Etagen. Den Gästen steht in der 14. Etage eine grosse Fitnesszone mit den modernsten Sportgeräten und einem Wellness-Bereich zur Verfügung. Für kulinarische Reisen sorgt das exklusive Restaurant im Erdgeschoss. Den Ausklang des Abends geniessen Hotelgäste und externe Besucher in der stilvollen Bar. In der wärmeren Jahreszeit lädt zudem eine grosse Sonnenterrasse zum Verweilen ein.

Executive Floor für höchste Ansprüche

Auf den Executive Floors (oberste Zimmeretagen mit Sicht über die Stadt und den See) finden Vielreisende, Menschen mit besonderen Ansprüchen und Business-Traveller sozusagen ein Hotel im Hotel. Die eigens auf der 14. Etage eingerichtete Executive-Lounge ist 24 Stunden geöffnet und bietet eine breite Auswahl an Speisen und Getränken an. Zudem wird den Gästen dort auch das Frühstück serviert. Die Zimmer liegen auf den speziell für Executive Gäste reservierten obersten Zimmeretagen.

Ein grossartiges Wohn- und Wohlführerlebnis verspricht die Präsidenten-Suite in der 14. Etage mit einer Grösse von 165 m2. Weitere fünf Suiten und 21 Junior Suiten bieten den Reisenden allen Komfort des Fünfsterne Superior-Hotels Renaissance Zürich City West.

Konferenzräume und Ballzimmer für jeden Anlass

Das Superior Lifestyle-Designhotel Renaissance Zürich City West bietet auf 1050 m2 Platz für Tagungen und Bankette. Es gibt einen grossen Ballsaal, der in drei kleinere, schalldichte Sektionen unterteilt werden kann, einen Junior Ballsaal sowie vier weitere Tagungsräume und einen mit neuster Technik ausgestatteten Executive Boardroom. Alle Tagungsräume verfügen über ein hochmodernes Multimediasystem, über Breitband-Internetzugang, Wireless LAN sowie über ein professionelles Klang- und Lichtsystem. Die Bankettsäle können für Events, Bankette oder Konferenzen für bis mehr als 500 Personen genutzt werden.

Zürich West: das Quartier der Kulturinteressierten und Lifestyleliebhaber

Der Stadtkreis 5, bekannt als Zürich-West, steht für ein zeitgemässes und fortschrittliches Image von Zürich. Der Wandel vom ehemaligen Industriequartier zum hochwertigen Wirtschafts- und Lebensraum wird durch zahlreiche Neubauten dokumentiert. Vor allem Singles und kinderlose Paare bevorzugen diese trendige Gegend als neues Domizil. Zürich West ist auch für Reisende sehr gut zu erreichen. Vom Flughafen in rund 15 Autominuten oder direkt mit der S-Bahn vom Hauptbahnhof oder Flughafenbahnhof zur Haltestelle Hardbrücke. Das grosse unterirdische Parkhaus bietet Platz für über 100 Fahrzeuge.

 


SV Group, mit Holdingsitz in Dübendorf, ist in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich im Business Catering, Care Catering, Event Catering und Hotel­management tätig. 2006 erwirtschaftete der Konzern mit 7400 Beschäftigten einen Nettoumsatz von CHF 545,6 Mio. SV Schweiz ist mit rund 280 geführten Betrieben Marktleaderin in der Gemein­schaftsgastronomie.


SV Schweiz eröffnet erstes Superior Lifestyle-Designhotel: Renaissance Zürich City West

 

SV Schweiz wird das Superior Lifestyle-Designhotel Renaissance Zürich City West im Mobimo Tower auf dem ehemaligen Coop-Areal in Zürich betreiben. Geplanter Baubeginn: September 2008. Das exklusive Haus soll im Januar 2011 eröffnet werden.

Dübendorf, 3. April 2008 – Bis 2011 entsteht in Zürich West der Mobimo Tower mit einem neuen Superior Lifestyle-Designhotel: Renaissance Zürich City West. SV Schweiz hat zusammen mit der Hotelgruppe Marriott International, zu der die Renaissance Hotels & Resorts gehören, einen Franchisevertrag für den Betrieb dieses aussergewöhnlichen Hotels unterzeichnet und schafft so rund 165 neue Arbeitsplätze.

«Die in den letzten Jahren fokussierte Zusammenarbeit mit Marriott International trägt nun Früchte», betont Philippe Echenard, CEO von SV Schweiz. «Nach den Courtyard by Marriott Hotels in Zürich und Basel bildet Renaissance Zürich City West das dritte Hotel, das SV Schweiz für Marriott International führen wird.»

Mit diesem Neuprojekt positioniert sich Renaissance Hotels & Resorts in der Topliga der Schweizer Hotellerie. Renaissance Hotels & Resorts sprechen anspruchsvolle Reisende an, die exklusive und individuelle Boutique-Hotels schätzen, ohne dabei auf die Annehmlichkeiten einer etablierten Hotelkette verzichten zu müssen. Jedes Hotel ist einzigartig und unverwechselbar im Stil, um so für den Gast die Umgebung und die Kultur des Standortes zu reflektieren. Kennzeichnend sind aufmerksame und respektvolle Mitarbeiter, ein ausdrucksstarkes Design, einladende Restaurants und eine persönliche Note. Das Renaissance Zürich City West wird eines der ersten Häuser in Kontinental-Europa sein, welches das neue Design- und Lifestyle-Konzept der Marke sicht- und erlebbar macht.

Die Renaissance Hotels & Resorts gehören zu Marriott International Inc. mit Sitz in Bethesda (USA). Marriott International ist eine führende Hotelkette mit mehr als 3000 Häusern in 69 Ländern weltweit. Im Jahr 2007 erwirtschaftete Marriott International 13 Milliarden US-Dollar durch den laufenden Geschäftsbetrieb. Das Unternehmen beschäftigt rund 151’000 Angestellte.

Architektur und Design stehen im Vordergrund

Das Design des Renaissance Zürich City West passt zur innovativen Architektur der pulsierenden Kulturmeile im Zürcher Stadtkreis 5. Verantwortliche Architekten für den Mobimo Tower sind Diener & Diener Architekten aus Basel. Roger Diener realisierte unter anderem den Neubau der Schweizer Botschaft in Berlin, das Haus für Sportler im Olympischen Dorf in Turin und den Neubau Forum 3 im Novartis Campus in Basel. Seit 1999 amtet Diener als Professor für Architektur und Entwurf am ETH Studio Basel.

Das Design des neuen Renaissance-Hotels zeichnet sich aus durch einen urbanen, zeitgenössischen Chic und eine moderne Lifestyle-Designsprache. Die Details stehen noch nicht fest. SV Schweiz steht in Verhandlungen mit erfahrenen Innenarchitekten. Auf wen die Wahl fallen wird, kommuniziert SV Schweiz zu einem späteren Zeitpunkt.

Design-Zimmer mit Aussicht auf 14 Etagen

Grosszügigkeit in Verbindung mit höchsten Designansprüchen wird im neuen Hotel Renaissance Zürich City West gross geschrieben. Bereits im Eingangsbereich wird der Gast in einer Lobby von über 300 m2 empfangen. Die total 300 Zimmer, darunter mehrere Suiten und die Presidential Suite, verteilen sich auf 11 Etagen. Den Gästen steht in der 14. Etage eine grosse Fitnesszone mit den modernsten Sportgeräten und einem Wellness-Bereich zur Verfügung. Für kulinarische Reisen sorgt das exklusive Restaurant im Erdgeschoss. Den Ausklang des Abends geniessen Hotelgäste und externe Besucher in der stilvollen Bar. In der wärmeren Jahreszeit lädt zudem eine grosse Sonnenterrasse zum Verweilen ein.

Executive Floor für höchste Ansprüche

Auf den Executive Floors (oberste Zimmeretagen mit Sicht über die Stadt und den See) finden Vielreisende, Menschen mit besonderen Ansprüchen und Business-Traveller sozusagen ein Hotel im Hotel. Die eigens auf der 14. Etage eingerichtete Executive-Lounge ist 24 Stunden geöffnet und bietet eine breite Auswahl an Speisen und Getränken an. Zudem wird den Gästen dort auch das Frühstück serviert. Die Zimmer liegen auf den speziell für Executive Gäste reservierten obersten Zimmeretagen.

Ein grossartiges Wohn- und Wohlführerlebnis verspricht die Präsidenten-Suite in der 14. Etage mit einer Grösse von 165 m2. Weitere fünf Suiten und 21 Junior Suiten bieten den Reisenden allen Komfort des Fünfsterne Superior-Hotels Renaissance Zürich City West.

Konferenzräume und Ballzimmer für jeden Anlass

Das Superior Lifestyle-Designhotel Renaissance Zürich City West bietet auf 1050 m2 Platz für Tagungen und Bankette. Es gibt einen grossen Ballsaal, der in drei kleinere, schalldichte Sektionen unterteilt werden kann, einen Junior Ballsaal sowie vier weitere Tagungsräume und einen mit neuster Technik ausgestatteten Executive Boardroom. Alle Tagungsräume verfügen über ein hochmodernes Multimediasystem, über Breitband-Internetzugang, Wireless LAN sowie über ein professionelles Klang- und Lichtsystem. Die Bankettsäle können für Events, Bankette oder Konferenzen für bis mehr als 500 Personen genutzt werden.

Zürich West: das Quartier der Kulturinteressierten und Lifestyleliebhaber

Der Stadtkreis 5, bekannt als Zürich-West, steht für ein zeitgemässes und fortschrittliches Image von Zürich. Der Wandel vom ehemaligen Industriequartier zum hochwertigen Wirtschafts- und Lebensraum wird durch zahlreiche Neubauten dokumentiert. Vor allem Singles und kinderlose Paare bevorzugen diese trendige Gegend als neues Domizil. Zürich West ist auch für Reisende sehr gut zu erreichen. Vom Flughafen in rund 15 Autominuten oder direkt mit der S-Bahn vom Hauptbahnhof oder Flughafenbahnhof zur Haltestelle Hardbrücke. Das grosse unterirdische Parkhaus bietet Platz für über 100 Fahrzeuge.


SV Group, mit Holdingsitz in Dübendorf, ist in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich im Business Catering, Care Catering, Event Catering und Hotel­management tätig. 2006 erwirtschaftete der Konzern mit 7400 Beschäftigten einen Nettoumsatz von CHF 545,6 Mio. SV Schweiz ist mit rund 280 geführten Betrieben Marktleaderin in der Gemein­schaftsgastronomie.

04.03.2008 Mobimo auf erfolgreichem Wachstumskurs

Geschäftsjahr 2007

Luzern, 4. März 2008 - Mobimo wächst weiterhin in anspruchsvollen Märkten und realisierte im erfolgreichen Geschäftsjahr 2007   einen um 27 % gesteigerten Gewinn, inkl. Neubewertung einen um 44 % gesteigerten Gewinn, exkl. Neubewertung den um 17 % gestiegenen Erfolg aus Mieterträgen von Anlageliegenschaften den um 52 % gestiegenen Erfolg aus Promotion/Verkauf.

Nach dem Börsengang 2005 und den erfolgreichen Kapitalerhöhungen in den Jahren 2005, 2006 sowie zuletzt im Juni 2007 mit CHF 149 Mio. hat Mobimo im Berichtsjahr das angestrebte Wachstum erfolgreich umgesetzt.

Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte um 17 % auf CHF 80 Mio. gesteigert werden. Der Gewinn vor Steuern wurde um 26 % auf 66 Mio. und nach Steuern um 27 % auf CHF 52 Mio. erhöht. Der operative Gewinn nach Steuern exkl. Neubewertung hat um 44 % zugelegt und beträgt CHF 39 Mio.

Der im Gewinn enthaltene Erfolg aus Marktwertanpassungen der Liegenschaften von CHF 18 Mio. ist mit CHF 4,6 Mio. auf Einwertungsgewinne bei neu erworbenen Liegenschaften zurückzuführen. Das gesamte Immobilienportfolio zeigt in der Berichtsperiode einen wertmässigen Zuwachs von CHF 241 Mio. oder 22 % auf CHF 1 349 Mio.

 

Die Restlaufzeit der Finanzverbindlichkeiten beträgt knapp sieben Jahre. Die durchschnittlichen Zinskosten beliefen sich in der Berichtsperiode auf 3,6 % im Vergleich zu 3,5 % Ende Geschäftsjahr 2006. Der Eigenfinanzierungsgrad am Ende der Berichtsperiode beträgt hohe 57 %. Dies ist die Folge der durch die Kapitalerhöhung vom Juni 2007 ausgelösten Optimierung der Fremdkapitalkosten, gepaart mit dem verzögerten Investitionsfortschritt in den anspruchsvollen Märkten.

 

Die Eigenkapitalrendite beträgt 7,5 % bzw. 5,6 % vor Neubewertungseffekt. Der innere Wert der Aktie beträgt am Ende der Berichtsperiode, nach der Ausschüttung von CHF 9.– pro Aktie durch Nennwertreduktion, CHF 178.95 gegenüber CHF 175.91 per 31. Dezember 2006.

 

 

Erweiterung des Portfolios mit Anlageliegenschaften

 

Der Erfolg aus Vermietung (Mieterträge abzüglich Eigentümerlasten) konnte um 17 % auf CHF 52 Mio. gesteigert werden. Der direkte Aufwand für vermietete Liegenschaften beträgt unverändert 17 % des Ertrags aus Vermietung von Anlageliegenschaften. Die stichtagsbezogene Leerstandsquote bei den Anlageobjekten beträgt 6,4 % im Vergleich zu 6,3 % per 31. Dezember 2006.

 

Der prozentuale Anteil an Wohnliegenschaften im Anlagebestand hat sich im Berichtsjahr leicht auf 10% erhöht.

 

Der bisher für unser Portfolio angewandte Diskontierungssatz für die Marktwertbewertung reduziert sich gemäss Liegenschaftenschätzer Wüest & Partner im Berichtsjahr leicht von 5,08 % auf 5,02 %.

 

Im Berichtsjahr konnten durch Zukäufe neun gute Liegenschaften mit einem Kaufpreis von insgesamt CHF 122 Mio. in den Anlagebestand aufgenommen werden.

 

 

Markanter Erfolgsbeitrag aus der Entwicklung von Wohneigentum

 

Der Erfolg aus Verkauf Promotion liegt mit CHF 22 Mio. wie erwartet deutlich über dem Ergebnis des Vorjahres von CHF 15 Mio. Der Grund liegt darin, dass zahlreiche Grossbaustellen plangemäss im Geschäftsjahr 2007 ausgelöst werden konnten.

 

In der Berichtsperiode konnten im Weiteren vier Grundstücke an guten Lagen zu einem Kaufpreis von insgesamt CHF 49 Mio. erworben werden:

 

  • Erlenbach, Forch-/Glärnistrasse
  • Adliswil, Wilacker
  • Wädenswil, Rötiboden
  • Luzern, Guggistrasse

 

 

Ausblick 2008 – Weichenstellung für die langfristige Entwicklung

 

Die Entwicklung von Wohneigentum wird bei uns auch in den kommenden Jahren im Zentrum stehen, zumal wir an unseren guten Lagen einen liquiden Markt vorfinden. An 10 Baustellen am unteren Zürichsee und in der Stadt Zürich  realisieren wir insgesamt 344 Eigentums- und Mietwohnungen. Ab September 2008 erstellen wir bei der Pfingstweidstrasse im Entwicklungsgebiet City West den 24-geschossigen, 80 m hohen Mobimo Tower. Auf den ersten 15 Etagen entsteht ein neues 5-Sterne plus Hotel. Auf den  weiteren neun Geschossen bauen wir Eigentumswohnungen im Hochpreissegment, welchen ein komfortabler Hotelservice geboten werden kann.

 

Mobimo wird ihren Anlagebestand mit Geschäfts- und Wohnliegenschaften weiterhin vor allem in den Städten der deutschen Schweiz durch Zukäufe ergänzen.



Ordentliche Generalversammlung am 8. Mai 2008 im KKL Kultur- und Kongresszentrum, Luzer

08.02.2008 Offenlegung von Beteiligungen

Luzern, 8. Februar 2008   Gestützt auf Art. 20 des Börsengesetzes erhielt Mobimo Holding AG nachstehende Meldung:

 

I. Aktionär

  • Aktionärsgruppe:
    • Dr. Alfred Meili, Zollikon
    • Irma Meili, Zollikon
    • Raffael Meili, Zollikon
    • Yves Meili, Zollikon
    • Rosemarie Bucher, Luzern

  • Meldepflicht auslösender Sachverhalt: Einmalige Bestandesmeldung aufgrund der Revision der Offenlegungspflicht (neu 3 statt 5 Prozent)
  • Kontaktperson: Dr. Alfred Meili

II. Offenlegung der Erwerbsposition

  • Gesamtbeteiligung: 4,49%
  • Zusammensetzung der Beteiligung:
    • 143’376 Namenaktien Mobimo Holding AG (entsprechend 3,30% der Stimmrechte)
    • 51'598 Rechte zum Kauf einer Namenaktie Mobimo Holding AG zum Nennwert, Sperrfristen zwischen 2004 und 2012, Ausübungsfristen zwischen 2011 und 2017, amerikanisch (weitere Details im Geschäftsbericht 2006 der Mobimo Holding AG, Anmerkung 35; entsprechend 1,19% der Stimmrechte)



08.02.2008 Nachfolgeregelung bei Mobimo erfolgreich gelöst

Luzern, 8. Februar 2008 -  Dr. Alfred Meili gibt seinen Rücktritt als Präsident des Verwaltungsrates der Luzerner Immobiliengesellschaft Mobimo Holding AG auf die nächste Generalversammlung bekannt. Paul Schnetzer tritt altershalber als CEO zurück und Dr. Christoph Caviezel wird  zum neuen CEO der Mobimo ernannt.      Auch im Verwaltungsrat kommen junge Kräfte: Für die zurücktretenden Alfred Meili, Gründer und Präsident, sowie Kurt Bättig sollen Wilhelm Hansen, Peter Schaub und Brian Fischer folgen

Die börsenkotierte Mobimo Holding AG wird ihr Jahresergebnis 2007 am 4. März 2008 am Sitz der Mobimo Verwaltungs AG, Seestrasse 59 in 8700 Küsnacht, um 10.00 Uhr morgens, bekannt geben.

Die Generalversammlung wird am 8. Mai 2008 ab 17.00 Uhr im KKL in Luzern stattfinden. Es werden dabei folgende Mutationen vorgeschlagen:

Nach 10 jähriger erfolgreicher Aufbauarbeit wird der Präsident des Verwaltungsrates, Dr. Alfred Meili, seinen Rücktritt aus dem Verwaltungsrat erklären. Er bleibt jedoch als Aktionär und beratend mit Mobimo weiterhin verbunden. Turnusgemäss wird auch der Finanz- und Steuerexperte  Dr. Kurt Bättig aus dem Verwaltungsrat ausscheiden.

Neu werden zur Wahl vorgeschlagen werden:

Wilhelm Hansen, lic. rer.pol., geb. 1953, in Basel, Wirtschaftsberater, u.a. Präsident des Bankrats der Basellandschaftlichen Kantonalbank

Peter Schaub, lic. iur., geb. 1960, Rechtsanwalt und Steuerberater in Zürich, u.a. Verwaltungsrat der CPH Chemie + Papier Holding AG, Perlen

Brian Fischer, geb. 1971, Fürsprecher des Kantons Bern, eidg. dipl. Steuerexperte und Finanzspezialist, stv. Direktor der Bank Vontobel AG

Im Weiteren ist die altersbedingte Ablösung des jetzigen Vorsitzenden der Geschäftsleitung, Paul Schnetzer, umsichtig vorbereitet worden. Sein Nachfolger wird Dr. Christoph Caviezel, geb. 1957, Rechtsanwalt, welcher als langjähriger und erfolgreicher CEO von der Intershop Holding zu Mobimo wechselt. Auf den noch offenen Zeitpunkt des Eintritts von Dr. Caviezel wird Paul Schnetzer ebenfalls zur Wahl in den Verwaltungsrat vorgeschlagen.



07.02.2008 Offenlegung von Beteiligungen

Luzern, 7. Februar 2008 - Gestützt auf Art. 20 des Börsengesetzes erhielt Mobimo Holding AG nachstehende Meldung:

I. Aktionär

  • Zuger Pensionskasse, Bahnhofstrasse 16, 6301 Zug
  • Meldepflicht auslösender Sachverhalt: Einmalige Bestandesmeldung aufgrund der Revision der Offenlegungspflicht (neu 3 statt 5 Prozent)
  • Kontaktperson: Daniel Zülle, c/o Zuger Pensionskasse

 

II. Offenlegung der Erwerbsposition

  • Gesamtbeteiligung: 4,42%
  • Zusammensetzung der Beteiligung: 192'105 Namenaktien Mobimo Holding AG

 

webcontact-mobimo@itds.ch